FRUCHTIGER SOMMERTRAUM: ZITRONEN-TIRAMISU MIT LIMONCELLO

Ich liebe ja Tiramisu über alles. Doch im Sommer steht mir der Sinn mehr nach was Fruchtigem. Wie gut, dass ich heute das perfekte Sommerdessert für euch im Gepäck habe: ein erfrischendes Zitronen-Tiramisu.

Anders als die klassische Variante mit Kakao, Kaffee und Amaretto verwandeln wir unser Tiramisu in eine Sommer-Version mit spritzigen Zitronen, leichter Joghurt-Creme und erfrischendem Limoncello (italienischer Zitronenlikör). Falls von dem Dessert auch Kinder essen sollen, dann lasst ihr den Likör einfach weg oder ersetzt ihn durch einen Spritzer Zitronensaft.

Probiert auch: Raffaello-Tiramisu: Blitzschnelle Dessert-Idee ohne Backen

Das Tiramisu lässt sich super vorbereiten und bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern. Am besten schmeckt es, wenn es eine Nacht lang durchzieht. Ideal also, wenn ihr am nächsten Tag Gäste erwartet.

Rezept für ein erfrischendes Zitronen-Tiramisu

Die Kombination aus leichter Joghurt-Creme und säuerlicher Zitrone schmeckt vor allem im Sommer herrlich erfrischend. Dekorieren könnt ihr euer Tiramisu ganz nach eurem persönlichen Geschmack zum Beispiel mit weißen Baisertropfen, frischer Minze, Zitronenzesten, gehackten Pistazien oder Kokosraspeln.

Ihr braucht:

  • 250 g Löffelbiskuits
  • 300 g Magerquark oder Mascarpone
  • 200 g Schmand
  • 4 EL Naturjoghurt
  • 100 ml Limoncello (erhältlich u.a. bei Amazon*)
  • 2 Bio-Zitronen
  • 90 g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote

Für die Deko:

  • Baisertupfen
  • Minzblätter
  • Zitronenscheiben
  • Zitronenzesten

Und so klappt die Zubereitung:

1. Eine Auflaufform mit der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen. Die Löffelbiskuits mit ein wenig Zitronenlikör beträufeln.

2. Magerquark, Schmand und Naturjoghurt cremig verrühren. Bio-Zitronen heiß abwaschen und abtrocknen. Reibt einige Zitronenzesten zur Dekoration ab. Presst die Zitronen dann aus und rührt den Saft unter die Creme.

3. Puderzucker sieben und ebenfalls zur Creme geben, gut verrühren.

4. Anschließend die Hälfte der Creme auf den Löffelbiskuits verteilen. Die anderen Löffelbiskuits darauf schichten und mit ein wenig Likör beträufeln. Die restliche Creme gleichmäßig verstreichen und das Zitronen-Tiramisu für mehrere Stunden oder über Nacht kaltstellen.

5. Vor dem Servieren das Tiramisu mit weißen Baisertupfen, Zitronenzesten und frischen Minzblättern dekorieren.

Unser Tipp: Wem ein Dessert mit Mascarpone an einem heißen Sommertag etwas zu schwer ist, ersetzt die Zutat einfach durch Magerquark!

Auch lecker: Frittierte Holunderblüten: Kennt ihr schon diesen süßen Sommer-Snack?

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

2024-07-10T07:34:39Z dg43tfdfdgfd